Hauptinhalt

Ein Stück Bordeaux inmitten von St.Gallen

Ein Weinkeller ganz im Baustil jener aus Bordeaux und das mitten in der Altstadt von St.Gallen: Den gibt es im Hotel Einstein. Dass die edlen Tropfen bei perfekter, konstanter Raumtemperatur lagern, dafür sorgt das Klimagerät in Kellerkühlung-Ausführung der Krüger + Co. AG.

Die bestehenden Kellerräumlichkeiten im Hotel Einstein in St.Gallen wurden während vier Monaten zu einem original Bordeaux-Weinkeller umgebaut. Patrice Matter, Bauleiter, war ebenso mit Herzblut bei dem Projekt dabei wie sein Auftraggeber. «Die Wände, Decken und Böden im Keller sind alle aus Originalsteinen aus einer alten Klosteranlage in Bordeaux. Es war ein ganzes Stück Arbeit, an solche Steine zu kommen, die nachweislich aus dieser Region stammen», erklärt Matter. Für maximale Authentizität verlegten Fachkräfte aus Bordeaux die Steine. Der Weinkeller ist in drei Bereiche gegliedert, in zwei Weinkeller und einen abgetrennten Champagnerkeller.

Ästhetik stand im Vordergrund

Für die richtige Temperatur im Keller sorgt ein Toshiba Klimagerät in Kellerkühler-Ausführung von Krüger – und das so gut wie unsichtbar. «Die Ästhetik hatte die oberste Priorität bei dem Projekt», erklärt Matter. «Die Krüger + Co. AG hat diese Vorgabe mit ihrer Lösung gänzlich erfüllt.» Neben der Vorgabe der Ästhetik und somit Unsichtbarkeit sowie des geräuschlosen Betriebs waren die kurze Bauzeit und die engen Platzverhältnisse die Herausforderung. «Die drei Kanal-Klimageräte haben wir in den angrenzenden Technikräumen eingebaut und von dort aus führen wir die gekühlte Luft in den Weinkeller», berichtet Franz Braunwalder, Leiter Geschäftsfeld Kühlen bei Krüger. Das Aussengerät der Kellerkühlung ist ebenfalls aus ästhetischen Gründen fast unsichtbar in einem Schacht installiert.

Separate Steuerung der Innengeräte und Anbindung ans Hausleitsystem

Die drei Innengeräte der VRF-Anlage lassen sich separat steuern und garantieren so, dass in allen drei Bereichen des Kellers die ideale, konstante Temperatur herrscht: nämlich 11 Grad in den zwei Weinkellern und 9 Grad im Champagnerkeller. Die Kellerkühlung ist an das Hausleitsystem des Hotels angebunden und ist damit fernüberwacht. «Kommt es zu einer Temperaturänderung von zwei Grad, gibt das System einen Alarm ab», erzählt Matter.

Langjährige Zusammenarbeit Krüger und Hotel Einstein

Das Hotel Einstein arbeitet schon seit vielen Jahren im Bereich der Klimatisierung mit Krüger zusammen: So hat die Krüger + Co. AG bereits die Klimatisierung aller Hotelzimmer sowie des «Weinsteins» übernommen. «Durch diese langjährige Zusammenarbeit kennt Franz Braunwalder unsere Bedürfnisse und weiss, was uns entspricht, wenn ich ein neues Projekt erläutere», sagt Matter.

Spezialanpassungen durch die Krüger + Co. AG

Die Krüger + Co. AG ist seit über 35 Jahren Generalimporteur von Toshiba Klimaanlagen in der Schweiz. In der Werkstatt am Hauptsitz in Degersheim ergänzen unsere Spezialisten die Geräte mit Spezialitäten: Beispielsweise für die Kellerkühlung werden Toshiba Geräte aus dem Komfortbereich modifiziert, oder für eine noch bessere Energiebilanz werden die Klimageräte mit einer Wärmerückgewinnung für Brauch­warmwasser ausgerüstet. Oder es wird eine Wasserkühlung für Aussengeräte eingebaut, wenn diese in denkmalgeschützten Gebäuden im Innern angebracht werden müssen.

Weitere Informationen

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

formTitle

Schriftliche Anfrage
Telefonische Beratung
Offertanfrage
Dieses Gerät kaufen
Service-Dienstleistung

Vielen Dank – Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt