Main Content

Reale Trainings-Bedingungen für den Auslandseinsatz

Die Schweizer Armee betreibt in Stans ein Ausbildungs-Camp als Trainingsinfrastruktur für Auslandeinsätze der SWISSINT. Ohne die Klimatisierung der Krüger + Co. AG könnten die Soldatinnen und Soldaten kaum unter realen Bedingungen trainieren. Krüger konnte dank guter Beratung, Qualitätsgeräten und einer sehr hohen Lieferbereitschaft die Anforderungen der Kundin in kurzer Zeit vollumfänglich erfüllen.

Wenn Soldatinnen und Soldaten der Schweizer Armee in den Ausland-Einsatz ziehen, leben sie dort während Wochen oder Monaten in Container-Dörfern. In Stans (NW) hat das Bundesamt für Rüstung, armasuisse, aus Containern ein Trainingscamp gebaut, damit dort unter möglichst realen Bedingungen gelebt und trainiert werden kann. Für dieses Ausbildungs- und Einsatz-Container-Camp suchte die armasuisse einen Klimatisierungs-Partner. Aufgrund guter Erfahrungen aus bereits vergangener Zusammenarbeit im Bereich Entfeuchten gelangte sie mit diesem Auftrag an Beat Aeberhard, technischer Verkaufsberater bei Krüger Münsingen. «Die Anforderung war erstens eine Lösung fürs ganze Jahr, also eine, die kühlen und heizen kann», sagt Beat Aeberhard. «Zweitens müssen die Bedingungen behaglich sein, schliesslich sollen die Bewohner nicht krank werden.» Dank der sehr hohen Lieferbereitschaft konnte Krüger das Projekt umgehend angehen und realisieren.

Testcontainer als Prototyp

Als Erstes galt es für Aeberhard, die benötigten Kühl- und Heizleistung zu berechnen. Auf deren Basis wurde das Toshiba Split-Klimagerät «Shorai Edge» ausgewählt. Als Zweites folgte der Pilotversuch mit einem Testcontainer. In diesem legten Krüger-Spezialisten zusammen mit der Kundin die Position des Innengeräts fest. Im Anschluss führte die armasuisse Messungen durch: Die Kundin wollte wissen, ob beispielsweise homogene Temperaturzonen im Container herrschen, um sicherzustellen, dass die Bedingungen für die Bewohner angenehm sind. «Aus den gewonnenen Erkenntnissen entwickelten wir gemeinsam Standards, die wir dann auf alle 150 Container ausrollten», führt Aeberhard aus.

Reproduktion auf 150 Containern

Während vier Monaten erfolgte die absolut identische Installation der 150 Wand-Klimageräte. «Bei diesem Grossprojekt waren exakte Planung, detailgetreue Ausführung und grosses Engagement gefragt. Es hat mir Spass gemacht, weil jeder – vom Teamleiter bis zum Monteur – suberi Büez geleistet und sich voll reingehängt hat», berichtet Aeberhard. Seit der Inbetriebnahme sind bereits einige Monate vergangen, die Anlage hält den Anforderungen stand und die Kundin ist zufrieden.

Hinweis: Aus Vertraulichkeitsgründen dürfen keine Bilder aus dem Inneren der Container gezeigt werden.

Weitere Anwendungsgebiete Container-Klimatisierung

Container werden heutzutage für diverse provisorische als auch dauerhafte Anwendungen verwendet, für die eine Klimatisierungslösung interessant sein kann:

  • Schulzimmer
  • Büro
  • Baubaracken
  • Wohnbauten
  • Spitalzimmer

How can we help you?

formTitle

Written Question
Telephone consultation
Request for an Offer
Buy this device
Service

Vielen Dank – Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt