Infrarot Thermografie

Blick ins Unsichtbare

Die Thermografie ist eine anerkannte Methode der Bild erzeugenden Temperaturmessung. Sie erfolgt berühungslos und wird vor allem zur Auffindung von Energieverlusten genutzt, die an Objekten als thermische Schwach- und in der Folge als Schadstellen erkannt werden.

Im Bauwesen wird die IR-Thermografie vor allem zum Nachweis von Dichtungs- und Dämmungsfehlern, aber auch bei Schäden an verdeckt liegenden Installationsleitungen herangezogen.

In Industriebetrieben findet die Thermografie Anwendung bei der Überwachung von Fertigungsprozessen, bei Qualitätskontrollen und in der Instandhaltung.

Infrarotmessungen leisten einen nachhaltigen Beitrag in Bezug auf Ökonomie und Ökologie.